Philipp Buddemeier

Gründer und Geschäftsführer

Sebastian Philipps

Co-Gründer

Fenja Bremer

Beraterin

Manuel Reppmann

Berater

Werde Teil des Teams

Werde Teil des Teams


Entwicklung

Wir tun, was wir wirklich tun möchten. Und werden gemeinsam immer besser.

Ob im ersten oder nach über 15 Jahren im Sustainability Consulting – wir alle sind hier, um zu wachsen. Als Unternehmung, aber in erster Linie als Menschen. Dabei sind wir schonungslos ehrlich zueinander und leben ein offenes Miteinander, das bei jeder Gelegenheit auf Weiterentwicklung ausgerichtet ist. Unter anderem deswegen unsere Kooperation im Bereich Nachhaltigkeitsberatung mit einem Tier-1 Beratungshaus. Und deswegen auch unser großzügiges Budget für Trainings und Coachings, das jedem Mitarbeiter ab Tag 1 zur Verfügung steht.

NETZWERK

Ausgewählte Partner­schaften für größt­mögliche Kompetenz.

Unser Fokus ist die positive Veränderung mutiger Unternehmen der Realwirtschaft, nicht die geschäftsmäßige Skalierung unserer Nachhaltigkeitsberatung. Für mehr Wirkung gehen wir Partnerschaften mit Organisationen und Individuen ein, die unsere Mission teilen. Unsere Kooperationen mit Softwareunternehmen, einer Universität und einem Partner im Bereich kulturelle Transformation machen viele klassische Leistungen im Sustainability Consulting überflüssig. Gemeinsam werden wir dadurch besser und schneller. Als Better Earth gewinnen wir Raum für den Fokus aufs Wesentliche.
Birgit Klesper Netzwerkpartnerin Better Earth
BIRGIT KLESPER

Senior Advisor Sustainability

Katharina Beck Netzwerkpartnerin Better Earth
KATHARINA BECK

Mitglied des Bundestags (MdB), Bündnis 90/Die Grünen, Unternehmensberaterin für Nachhaltigkeit

remotly Netzwerkpartner Better Earth
REMOTLY​

remotly GmbH – Kulturwandel durch skalierbares Remote Teamcoaching

ENGAGEMENT

Direkte Wirkung vor der Haustür. Und in der Welt.

Wir gehen sorgsam mit Ressourcen um und sind von Tag 1 an profitabel. Grund genug, sofort im Kleinen einen Beitrag für genau das zu leisten, was wir in viel größerem Maßstab bewirken wollen: ein gutes Leben für alle Menschen – innerhalb der planetaren Grenzen.

0
Mangroven gepflanzt

AUFFORSTUNG

Aufbäumen ist gefragt!

Wälder spielen eine zentrale Rolle beim Binden von CO2, als Hort von Biodiversität und Ökosystem für lokale Gemeinschaften. Wir lassen in 2021/22 durch unseren Partner Eden Reforestation Projects eine Million Mangroven in Haiti, Madagaskar und Mozambik pflanzen. Damit binden wir CO2, finanzieren über 9.000 Arbeitstage, stärken die Küsten und die Fischgründe als Lebensgrundlage für die Menschen vor Ort.

0
qm Versuchswald in Transformation

VERSUCHSWALD

Die Zukunft unseres Waldes auf 3 Hektar.

Auch dem deutschen Wald steht durch den Klimawandel eine kritische Transformation bevor. Wir experimentieren auf unserem eigenen 3 Hektar großen Waldstück in Brandenburg mit Ansätzen aus der Agroforstwirtschaft, um herauszufinden, wie der resiliente Wald der Zukunft aussehen könnte. Ein Wald, der zugleich eine CO2-Senke, ein Biodiversitätsspeicher, ein Nahrungsspender und ein inspirierender Begegnungsort sein kann.
0
qm alten Wald geschützt

WALDSCHUTZ

Wir schützen die Wälder,
die uns schützen.

Wir schützen die Wälder, die uns schützen.

Aufforstung ist beliebt, darf aber kein Ersatz für den Schutz bestehender Wälder sein. Besonders die alten Bestände haben über Jahrhunderte hindurch große Mengen CO2 gebunden und komplexe Ökosysteme ausgebildet. Wir haben uns von der Organisation Wilderness International inspirieren lassen und mit dem Schutz erster Flächen begonnen. Zusätzlich suchen wir derzeit Wege, 100 Hektar Waldfläche wirkungsvoll langfristig zu schützen.

Bild: Wilderness International / Sami Fayed
Philipp Buddemeier Gründer und CEO Better Earth

Philipp Buddemeier

Gründer und Geschäftsführer

Seit über 15 Jahren widmet er sich kompromisslos dem Thema Nachhaltigkeit. Zunächst als Internationaler Change Manager bei Save the Children, dann für mehrere Jahre als Projektleiter bei McKinsey, ehe er für Accenture Strategy das Thema Circular Economy mit aufbaut und für innogy Consulting den Bereich Sustainability und Dekarbonisierung leitet. Zwischendurch gründet er erfolgreich ein Circular-Economy-Startup und stellt fest: mit einer eigenen Unternehmung lässt sich viel langfristiger Fachwissen aufbauen und die eigene Arbeit in Qualität und Wirkung potenzieren. Deswegen gründet er 2020 Better Earth.

Sebastian Philipps Co-Gründer des Better Earth Team

Sebastian Philipps

Co-Gründer

Sebastian will die Zukunft im gemeinsamen Handeln gestalten. Nach über 10 Jahren an der Schnittstelle von Innovation und Nachhaltigkeit entscheidet er sich gegen eine Rückkehr in die Großberatung, um mit Philipp Better Earth zu gründen. Davor entwickelt er bei einem „Think and Do Tank“ Visionen für eine Zukunftswirtschaft. Auf der Suche nach mehr Hebel, Geschwindigkeit und Unmittelbarkeit treibt es ihn über die ADB zu Accenture Strategy und schließlich in die Dienste der Unternehmerfamilie Bahlsen, für die er ein Beratungsteam zur Zukunft der Lebensmittelindustrie aufbaut.

Fenja Bremer Sustainability Consultant Better Earth

Fenja Bremer

Beraterin

Fenja möchte die Kräfte von Wissenschaft und Aktivismus in unternehmerisches Handeln übersetzen. In ihrem Wirtschafts- und Politikwissenschaftsstudium stehen erneuerbare Energien und Statistik im Mittelpunkt. Sie arbeitet zur Dekarbonisierung des Transportsektors und zu Menschenrechten in der Wertschöpfungskette. Nach Stationen bei den Vereinten Nationen, dem Auswärtigen Amt und Joschka Fischer & Company weiß sie, dass in der Wirtschaft großes Potenzial für dynamische Veränderung steckt. Sie entscheidet sich für Better Earth, um zur Nachhaltigkeitstransformation beizutragen und die Industrie auf den 1.5°-Pfad zu führen.

Auch im Team: Manuel Reppmann Sustainability Consultant Better Earth

Manuel Reppmann

Berater

Für Manuel ist klar: Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Nachhaltigkeitstransformation von Unternehmen ist evidenzbasiertes Handeln. Wie könnte er als Wissenschaftler und Nachhaltigkeitsberater auch anders denken? Am Lehrstuhl für Sustainable Business an der Uni Mannheim erforscht er mit DAX-Konzernen und Mittelständlern neue Wege in die unternehmerische Nachhaltigkeit. Bei der Analyse großer Datensätze und beim Einsatz unterschiedlichster quantitativer Methoden blüht Manuel regelmäßig auf. Seine breite wissenschaftliche Basis macht ihn zu einem hochgeschätzten Berater, früher u.a. bei Accenture Strategy. Mit Better Earth entwickelt er u.a. Nachhaltigkeitsstrategien und steuert innovative Transformationsprojekte.

Birgit Klesper Netzwerkpartnerin Better Earth

Birgit Klesper

Senior Advisor Sustainability 

Warum wir zusammenarbeiten:

Birgit Klesper und das Team von Better Earth teilen die Begeisterung für ambitionierte Nachhaltigkeitsstrategien und die Überzeugung, dass die Integration von Nachhaltigkeit in die gesamte Wertschöpfungskette des Unternehmens und in das tagtägliche Handeln entscheidend ist. Nach ihrer letzten Station als SVP Group Corporate Responsibility bei der Deutschen Telekom stellt Frau Klesper nun ihre jahrzehntelange Erfahrung, wie die Implementierung ambitionierter Nachhaltigkeitsstrategien in der Praxis funktioniert, als Senior Advisor bei Better Earth zur Verfügung.

Über Birgit Klesper:

Birgit Klesper verfügt über jahrzehntelange Erfahrung als verantwortliche Leiterin für Nachhaltigkeit in Großunternehmen. Ihre Führungserfolge wurden durch eine Reihe an prestigeträchtigen Preisen gewürdigt, u.a. dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis, den sie für Nachhaltigkeitsperformance  der Deutschen Telekom entgegennehmen durfte. In Ergänzung ihrer letzten Verantwortung als SVP Group Corporate Responsibility bei der Deutschen Telekom hatte sie seit 2006 verschiedene Verantwortlichkeiten inne (u.a. Corporate Communications, Future Work und  Transformational Change). Davor war sie als Konzernsprecherin der Wella Gruppe  weltweit für die Unternehmenskommunikation verantwortlich. Frau Klesper ist die Ehrenvorsitzende des Vorstands bei econsense, Forum für Nachhaltigkeit der Deutschen Wirtschaft e.V. Sie war Vorstandsmitglied bei der Global e-Sustainability Initiative sowie im Kuratorium von „Aktion Deutschland hilft“ und dem Deutschen CSR-Forum. Frau Klesper hat einen Master of Arts von der New York University und ist eine ausgebildete Journalistin.

Warum wir zusammenarbeiten:

Birgit Klesper und das Team von Better Earth teilen die Begeisterung für ambitionierte Nachhaltigkeitsstrategien und die Überzeugung, dass die Integration von Nachhaltigkeit in die gesamte Wertschöpfungskette des Unternehmens und in das tagtägliche Handeln entscheidend ist. Nach ihrer letzten Station als SVP Group Corporate Responsibility bei der Deutschen Telekom stellt Frau Klesper nun ihre jahrzehntelange Erfahrung, wie die Implementierung ambitionierter Nachhaltigkeitsstrategien in der Praxis funktioniert, als Senior Advisor bei Better Earth zur Verfügung.

Über Birgit Klesper:

Birgit Klesper verfügt über jahrzehntelange Erfahrung als verantwortliche Leiterin für Nachhaltigkeit in Großunternehmen. Ihre Führungserfolge wurden durch eine Reihe an prestigeträchtigen Preisen gewürdigt, u.a. dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis, den sie für Nachhaltigkeitsperformance  der Deutschen Telekom entgegennehmen durfte. In Ergänzung ihrer letzten Verantwortung als SVP Group Corporate Responsibility bei der Deutschen Telekom hatte sie seit 2006 verschiedene Verantwortlichkeiten inne (u.a. Corporate Communications, Future Work und  Transformational Change). Davor war sie als Konzernsprecherin der Wella Gruppe  weltweit für die Unternehmenskommunikation verantwortlich. Frau Klesper ist die Ehrenvorsitzende des Vorstands bei econsense, Forum für Nachhaltigkeit der Deutschen Wirtschaft e.V. Sie war Vorstandsmitglied bei der Global e-Sustainability Initiative sowie im Kuratorium von „Aktion Deutschland hilft“ und dem Deutschen CSR-Forum. Frau Klesper hat einen Master of Arts von der New York University und ist eine ausgebildete Journalistin.

Unterstützt das Team MdB Katharina Beck

Katharina Beck

Mitglied des Bundestags (MdB), Bündnis 90/Die Grünen, Unternehmensberaterin für Nachhaltigkeit
Warum wir zusammenarbeiten:
Mit Katharina Beck verbindet uns unsere jahrelange Zusammenarbeit in der Nachhaltigkeitsberatung. Aktuell arbeiten wir gemeinsam an einer Buchpublikation, in der wir unsere gemeinsamen Erfahrungen zur Nachhaltigkeitstransformation auf den Punkt bringen.

Über Katharina Beck: Nach Stationen u.a. bei Accenture Strategy, Schlange & Co, dem Institute for Social Banking und oikos International hat sich Katharina Beck entschieden, Ihre Kompetenzen Vollzeit in der Politik einzubringen. Dort will sie die heute oft schlechten Rahmenbedingungen für nachhaltiges Wirtschaften zum Besseren ändern. Sie ist Mitglied des Bundestags (MdB) für Bündnis 90/Die Grünen für den Wahlkreis Hamburg-Nord.

Warum wir zusammenarbeiten:

Mit Katharina Beck verbindet uns unsere jahrelange Zusammenarbeit in der Nachhaltigkeitsberatung. Aktuell arbeiten wir gemeinsam an einer Buchpublikation, in der wir unsere gemeinsamen Erfahrungen zur Nachhaltigkeitstransformation auf den Punkt bringen.

Über Katharina Beck:

Nach Stationen u.a. bei Accenture Strategy, Schlange & Co, dem Institute for Social Banking und oikos International hat sich Katharina Beck entschieden, Ihre Kompetenzen Vollzeit in der Politik einzubringen. Dort will sie die heute oft schlechten Rahmenbedingungen für nachhaltiges Wirtschaften zum Besseren ändern. Sie tritt als Spitzenkandidatin der Hamburger Grünen und als Direktkandidatin für den Wahlkreis Hamburg-Nord zur Bundestagswahl an. 

remotly Netzwerkpartner Better Earth

remotly GmbH

Kulturwandel durch skalierbares Remote Teamcoaching

Warum wir zusammenarbeiten:

Viele Menschen in großen Organisationen wünschen sich mehr Nachhaltigkeit. Oft wissen sie jedoch nicht, wie sie diese Begeisterung in täglichen Entscheidungen umsetzen können. Dafür braucht es klare Ziele, Leitplanken und Anreizsysteme. Es bedarf aber auch der dauerhaften Befähigung von Teams und Individuen. Gemeinsam mit Remotly bieten wir diese Befähigung so an, dass übliche oft teure „Engagement-Strohfeuer“ vermieden werden. Partnerschaftlich begleitend, minimalinvasiv und damit kostengünstig skalierbar.

Über Remotly:

remotly bringt Unternehmensbereiche von 20 bis 100+ Teams in 3-9 Monaten systematisch und messbar auf ein neues Level von Purpose-Orientierung, Empowerment und Nachhaltigkeitskompetenz durch remote Teamcoaching on the

Warum wir zusammenarbeiten:

Viele Menschen in großen Organisationen wünschen sich mehr Nachhaltigkeit. Oft wissen sie jedoch nicht, wie sie diese Begeisterung in täglichen Entscheidungen umsetzen können. Dafür braucht es klare Ziele, Leitplanken und Anreizsysteme. Es bedarf aber auch der dauerhaften Befähigung von Teams und Individuen. Gemeinsam mit Remotly bieten wir diese Befähigung so an, dass übliche oft teure „Engagement-Strohfeuer“ vermieden werden. Partnerschaftlich begleitend, minimalinvasiv und damit kostengünstig skalierbar.

Über Remotly:

remotly bringt Unternehmensbereiche von 20 bis 100+ Teams in 3-9 Monaten systematisch und messbar auf ein neues Level von Purpose-Orientierung, Empowerment und Nachhaltigkeitskompetenz durch remote Teamcoaching on the

SEITE TEILEN
LinkedIn
XING
WhatsApp
Twitter
Email